Ein gutes Equipment ist Grundvorraussetzung für erfolgreiches DXen. Die perfekte Kombination ist hier ein Sony XDR F1 oder F3 und eine gute UKW-Antenne.

Für meine Tätigkeiten auf UKW benutze ich eigentlich hauptsächlich den Sony XDR F1, der als eines der besten stationären Gerät derzeit gilt. Unterwegs verwende ich auch den Degen DE 1103 bzw. eher gelegentlich das Autoradio.

Sony XDR F1-HD

DSP-Filtertechnik

sony

 

Der Sony ist wohl das momentan beste Gerät für den Empfang auf UKW. Das liegt zum einen daran, dass er einen Digitalen Tuner besitzt. Das Gerät wird nur in Amerika verkauft und ist daher in der Orignalversion mit einem amerikanischen Netzstecker versehen. Zum Betrieb in Europa benötigt man einen Spannungsumwandler.

Dieses Problem habe ich durch eine Modifizierung geändert: Das Netzteil befindet sich nun außerhalb des Gerätes, da der Sony XDR F1 mit integrierten Originalnetzteil relativ rasch warm wird und es leicht zu Schäden kommen kann. Das neue Netzteil ist ein europäisches, ein Spannungsumwandler entfällt somit. Des Weiteren wurde noch ein Programmspeicher integriert.

Er besitzt keine integrierten Lautsprecher, jedoch kann man via Cinch Lautsprecherboxenproblemlos anschließen.

Der Sony ist ein HD Radio, das heißt falls vorhanden, kann er auch diese Technik empfangen. Da es in Europa jedoch derzeit kein HD Radio haben, weist er auf FM eine erstaunliche Trennschärfe auf. Gute Trennschärfe bedeutet, dass man neben einen stark einfallenden Sender noch etwas empfangen kann, und dies nicht gestört wird – so zumindest die Theorie. In der Praxis ist dies viel schwerer umzusetzen, jedoch bringt der Sony XDR an einem Standort viele neue Sender , die vorher nicht gingen. Für DXen auf UKW also ein Muss!

Es gibt mehrere Beispiele wie gut der Sony Sender trennt. Ein gutes ist hier 94.60. Auf 94.60 ist Radio SI von Tinjan (Slowenien – 119 km) zu hören, auf 94.70 Radio Kärnten von Finkenstein (9 km). Mit dem Sony ist hier eine einwandfreie Trennung möglich, dies ist mit anderen Geräten nicht möglich.

Degen DE 1103

– mit Filterkombi 80/80 khz

Der Degen DE 1103 ist das beste Gerät in der Klasse der tragbaren Geräte. Der große Vorteil des Degen ist, dass er sehr leicht und kompakt gebaut ist – daher ist es einfach ihn überall hin mitzunehmen. Auch mit den Degen sind schon erstaunliche DX Empfänge möglich, die sonst nur mit großer UKW-Yagi möglich sind. Er weist auch eine gute Trennschärfe auf, speziell mit schmäleren Filtern. Neben UKW gibt es auch noch MW sowie zahlreiche weitere Bänder. Auf jeden Fall ist der Degen sein Geld wert und gerade unterwegs relativ gut einsetzbar.

Allerdings ist er auch übersteuerungsanfällig, dies zeigt sich vor allem in Nähe von Sendern mit hoher Leistung. Zum Beispiel im Norden von Villach, wo die 100 kW starken Programme vom Dobratsch maximal einfallen merkt man, dass der Degen relativ rasch Übersteuerungen produziert.

Sony XDR F3 HD

– DSP-Filtertechnik

sonyxdrf3
Dieses Gerät hat den selben Digitaltuner wie der Sony XDR F1, jedoch im Gegensatz zum F1 integrierte Lautsprecher sowie eine edle, hölzerne Verpackung. Dadurch ist er neben einem „DX-RadiO“ auch noch ein ansehenliches Objekt für jeden Raum.

Der F3 hat ein größeres Display wie der F1 und ein Kurbelrad – im Gegensatz zum F1, der nur zwei Tasten zur Frequenzsuche hat. Die Empfangseigenschaften sind jedoch relativ identisch.

Sony ST SE 700

sonystse700
Dieses Gerät ist unmodifiziert in Einsatz und hat einige Funktionen, die es von den anderen Modellen abheben. Der ST SE 700 kann den PI-Code anzeigen und ist daher besonders für Sporadic-E in den Frühsommermonaten bestens geeignet.

Außerdem besitzt er eine Anzeige der Empfangstärke in dB.

Microspot RA 319 (DAB/DAB+)

dabgeraet
Dieses Schweizer Radio besteht aus einer robusten Holzverkleidung und einen Innenleben, dass neben UKW auch Digitalradio – DAB/DAB+ empfangen kann.

Dieses Gerät kam Anfang 2011 in meine Austattung hinzu. Im UKW-Betrieb kann der Microspot Radiotext anzeigen und weißt eine passable Empfangsqualität auf. Für richtiges „Profi-DXen“ eignet er sich hingegen nicht.

Auf DAB+ jedoch zählt er zu einen der besten Geräte, die der Markt derzeit zu bieten hat. Auf dem Villacher Hausberg, dem Dobratsch ist ein einandfreier Empfang des Bouquets vom Monte Cimone bei Mòdena möglich (340 km Distanz). Durch die schlechte Versorgung von DAB+ (besser gesagt gibt es gar keine) ist der DAB+ Empfang jedoch derzeit nur ein zweitrangiges DX-Thema.

Der Microspot wurde dahingehend modifiziert, dass auch der Anschluss einer externen Antenne möglich ist.
Genaueres zu DAB in Kärnten gibt es hier).

Sangean

Bild folgt..
Kleines, portables DAB+ Radio

 

Diverse Autoradios

Eine gute Antenne gehört auch für UKW einfach dazu. Je mehr Elemente sie hat, desto besser. Ich benutze derzeit fix eine 8 Element Vertikal plus eine „mobile“ mit ebenfalls 8 Elementen – horizontal.

8 Element UKW Yagi (Vertikal)

yagidach1 yagidach2

 

 

Meine 8 Element UKW Yagi Richtantenne habe ich von der Firma tbf Funktechnik. Diese hat einen Gewinn von 9 dBD. Eine gute Yagi ist im bergigen Kärnten ein Muss. Denn nur damit wird das Band voll, außerdem kann man die Richtwirkung der Antenne auswirken, d.h. wenn die Yagi in eine andere Richtung gedreht ist empfängt man etwas anders als in die eine Richtung.

Diese befindet sich Vertikal am Hausdach. Die Frage, wieso ich meine Yagi vertikal montiert habe, liegt klar auf der Hand: Da hier fast nur aus Italien interessante Bedinungen vorherrschen, nutze ich dieses natürlich aus.

In Italien wird fast ausschließlich vertikal gesendet, deswegen kann man bei vertikaler Montage den maximalen Profit aus der Sache rausholen. Das wird bestätigt durch ständig empfangbare Sender aus über 350 km sowie DX Signale von Standorten jenseits von 400 km – und das bei normalen Bedingungen.

Durch den Einsatzeiner UKW-Antenne kann man auch starke Sender ausblenden: dreht man die Yagi in eine andere Richtung, wird der andere Sender ausgeblendet.

Befestigt ist das ganze auf einen Mast, worauf ein Mastausleger montiert ist, wo dann der Rotor der Firma Conrad montiert ist. So lässt sich die Yagi auch vom Zimmer herunten problemlos drehen.

So können problemlos mehrere Richtungen angesteuert werden und es einfach herausgefunden werden, wo das Signal am stärksten ist.

8 Element UKW Yagi (horizontal)

Zusätzlich habe ich eine 8 Element Yagi, die ich auf verschiedenen Orten hin und wieder aufstelle. Horizontal ist in Kärnten zwar viel weniger los, jedoch gehen hier Scatter aus Deutschland, die vertikal eher kaum durchkommen. (Aktuelle Fotos folgen demnächst!)

yagi82g